29%

gefiel dieser Tatort

Views: 1834

Länge: 88 Min.

Untertitel: Verfügbar

Folge: 1112

Erstaustrahlung: 15.12.2019

Sender: NDR

Ermittler: BorowskiSahin

Borowski und das Haus am Meer

Fernsehfilm Deutschland 2019 In einem Küstenwald nahe Kiel läuft den Kommissaren Klaus Borowski und Mila Sahin wie aus dem Nichts der achtjährige Simon vors Auto. Verwirrt berichtet der Junge, dass sein Großvater tot im Wald läge, dass er von einem Hund angefallen und von einem Indianer beschützt worden sei. Borowski sucht eilig den Wald ab, findet aber nichts. Stattdessen fällt ihm ein Segelschiff auf, das in der Bucht ankert. Als die Kommissare Simon zu seinen Eltern Johann und Nadja Flemming zurückbringen, bestätigt sich, dass Großvater Heinrich verschwunden ist. Er litt an Alzheimer und lief häufig desorientiert einfach los. Bevor Johann und Nadja Flemming ihn deshalb bei sich aufgenommen haben, hatte Heinrich in Dänemark in einer alternativen Kommune auf dem Segelschiff gelebt. Noch am Morgen seines Verschwindens hatte seine dänische Lebenspartnerin Inga damit gedroht, ihn notfalls gewaltsam zurückzuholen. Am nächsten Tag wird Heinrichs Leiche auf am Strand gefunden – auf rätselhafte Weise neben einem halbverwesten Hundekadaver begraben. Das Schiff ist spurlos verschwunden. Wer hat Heinrich umgebracht? Borowski ist sich sicher: Simon hat den Täter gesehen … Die Filmmusik wurde eigens für den Tatort von Jacki Engelken komponiert und ist nicht im Handel erhältlich. Vor- und Abspannmusik stammt von Klaus Doldinger.


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 16:9
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Klaus BorowskiAxel Milberg
Mila SahinAlmila Bagriacik
Johann FlemmingMartin Lindow
Nadja FlemmingTatiana Nekrasov
Simon FlemmingAnton Peltier
Inga AndersenJannie Faurschou
Senta AndersenIben Dorner
Erik LarsenThomas Chaanhing
Heinrich FlemmingReiner Schöne
Roland SchladitzThomas Kügel
Gerichtsmedizinerin KrollAnja Antonowicz

Stab

Rolle Darsteller
Musik:Jacki Engelken
Kamera:Arthur W. Ahrweiler
Buch:Niki Stein
Regie:Niki Stein

Kommentare (0)