100%

gefiel dieser Tatort

Views: 445

Länge: 87 Min.

Untertitel: Nicht Verfügbar

Folge: 582

Erstaustrahlung: 05.12.2004

Sender: WDR

Ermittler: ThielBoerne

Eine Leiche zu viel

Fernsehfilm Deutschland 2004 Eine tote Kollegin im Seziersaal der Anatomie: Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne ist schockiert. Die im Präparationskurs von Professor Gregor Härtling entdeckte Leiche ist Amélie Blanc. Noch bis vor einigen Wochen arbeitete die französische Chemikerin als Hospitantin bei einer angesehenen Forschergruppe der Münsteraner Universität. Da die Leiche professionell konserviert wurde, vermutet Frank Thiel, den Täter im Institutsumfeld. Er veranlasst eine DNA-Analyse für alle wichtigen Mitarbeiter des Instituts von Prof. Härtling einschließlich des Professors selbst. Diese Untersuchung ist Prof. Boerne sehr unangenehm, schließlich sind die Härtlings freundschaftlich mit ihm und seiner Mutter verbunden. Auch die übrigen Kollegen wie Carla Hanke und Dr. Schroth sind anerkannte Wissenschaftler: Was könnte sie zu einem Mord an dem attraktiven Gast von der Pariser Sorbonne veranlasst haben? War Eifersucht im Spiel? Da erscheint der aufgebrachte Ehemann der Toten, Thierry, auf der Bildfläche und sorgt für Unruhe. Erstausstrahlung: 05.12.2004


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 42:23
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Kommissar Frank ThielAxel Prahl
Professor Karl-Friedrich BoerneJan Josef Liefers
Nadeshda KrusensternFriederike Kempter
Dr. KehlLars Gärtner
Silke HallerChristine Urspruch
Herbert ThielClaus D. Clausnitzer
Professor Gregor HärtlingJürgen Hentsch
Marlis HärtlingPetra Hinze
Dr. SchrothStefan Gebelhoff
Dr. Carla HankNele Mueller-Stöfen
Erika BoerneCarola Regnier
Staatsanwältin DornUte Willing
Thierry BlancSilvan-Pierre Leirich

Stab

Rolle Darsteller
Regie:Kaspar Heidelbach
Buch:Dorothee Schön und Georg Schott
Kamera:Clemens Messow
Musik:Arno Steffen

Kommentare (1)

Thomas Dr.Rossburg, 11.09.2019
0

Die bis zu vier (sic) Minuten langen Werbepausen, die dann teilweise nur aus einem bescheuerten Bild bestehen, die sind unerträglich. Auf Nimmerwiedersehen, TR!

Antworten