0%

gefiel dieser Tatort

Views: 127

Länge: 94 Min.

Untertitel: Nicht Verfügbar

Folge: 229

Erstaustrahlung: 16.04.1990

Sender: SRF

Ermittler: Howald

Howalds Fall

Fernsehfilm Schweiz 1990 Im ersten Schweizer "Tatort" hat der Berner Kommissar Walter Howald einen mysteriösen Waffenhandel aufzuklären. Erschwert werden die Ermittlungen durch Howalds private Probleme, hat er es doch immer noch nicht verkraften können, daß sich seine Frau von ihm getrennt hat. Als dann eines Abends plötzlich auch noch Howalds sechzehnjährige Tochter Katrin spurlos verschwindet, scheint das Faß zum Überlaufen zu kommen. In all dem steht dem Gutmütigkeit ausstrahlenden Polizisten der 31jährige "Detektivwachtmeister mit besonderen Aufgaben" Carlucci zur Seite, dem er gelegentlich die Augen öffnen muß. Walter Howald, 50 Jahre alt, ist Dienstchef in der für die Aufklärung von Kapitalverbrechen zuständigen Gruppe "Leib und Leben" der Berner Stadtpolizei und hat sich im Lauf seiner bald zwanzigjährigen Dienstzeit als kompromißloser und manchmal auch etwas eigenwilliger Fahnder Respekt verschafft. In seinem Briefkasten findet Howald eines Morgens eine Kassette mit einem anonymen Hinweis, "In der Nacht vom 4. auf den 5." heißt es da, solle im Industriequartier "irgend etwas" passieren. Es stünde, will die verzerrte Tondbandstimme wissen, im Zusammenhang mit der Verhaftung des iranischen Flugzeugentführers Selim Arida. Damals hatte in Bern "Müller zwo", ein Kollege von Howald und Carlucci, mit dem Leben für seinen Einsatz bezahlen müssen.
Howald und sein 31jähriger Assistent gehen dem anonymen Tip nach. Während einer nächtlichen Recherche macht Carlucci eine Entdeckung. In einer Fabrikhalle meint er das Licht einer Taschenlampe gesehen zu haben. Obwohl Howald vermutet, sein Schützling sehe wieder einmal Gespenster, gehen sie der Sache nach. Vor dem Gebäude fällt ihnen ein Lastwagen auf: In dessen Frachtraum entdeckt Carlucci mit mondernstem Kriegsgerät beladene Flugzeugcontainer. Bestimmungsort: Beirut. Als zwei Gestalten aus der Fabrikhalle auftauchen, kommt es zum Schußwechsel. Carlucci, erstmals mit einer derartigen Situation konfrontiert, stoppt den Mann, der ihm mit der Taschenlampe direkt ins Gesicht geleuchtet hat; mit einem Bauchschuß. Ohne es zu wissen, sind Howald und Carlucci mit ihrer Entdeckung in eine heikle Sache geraten, denn die Bundespolizei kümmert sich bereits um diesen illegalen Waffentransport. Daß Kommissar Heinz Rapold, der Chef der beiden fahnder, zu wissen scheint, worum es geht, macht die zwei nur noch neugieriger. Gegen viele Widerstände versuchen sie nun herauszufinden, was und wer hinter dem mysteriösen Waffengeschäft steckt. Auch für Howald gibt es mehr und mehr private Probleme. Daß seine Frau Rebecca ihn verlassen hat und nun ein Verhältnis mit einem hochrangigen Diplomaten führt, kann der Polizist nicht verstehen. Und eines Nachts ist seine sechzehnjährige Tochter Katrin spurlos verschwungen.


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 4:3
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Wachtmeister HowaldMathias Gnädinger
CarlucciAndrea Zogg
Rebecca HowaldMarita Breuer
Katrin HowaldNadja Nock
Eva WirzHannelore Elsner
Rene WirzFritz Lichtenhahn

Stab

Rolle Darsteller
Regie:Urs Egger
Buch:Johannes Bösinger und Urs Egger

Kommentare (0)