0%

gefiel dieser Tatort

Views: 161

Länge: 89 Min.

Untertitel: Nicht Verfügbar

Folge: 668

Erstaustrahlung: 10.06.2007

Sender: NDR

Ermittler: CasstorffHolicek

Investigativ

Gregor Schulz - einst gefeierter investigativer Journalist - wird im Gerichtsgebäude vor den Augen von Wanda Wilhelmi erschossen. Der Täter kann unerkannt flüchten. Am Tag darauf erscheint in der Presse ein Foto, das Schulz am Tag vor seiner Ermordung mit Alexander Radu zeigt, einem stadtbekannten Investor und Unterstützer gemeinnütziger Projekte. Für die Polizei ist der Name Radu kein unbeschriebenes Blatt. Sein Vater war mit illegalen Machenschaften auf dem Kiez zu Geld gekommen. Allerdings war dem Familienclan nie etwas nachzuweisen. Auch Schulz musste als Redakteur für das Politmagazin "Investigativ" vor Jahren seinen Hut nehmen - nach Ausstrahlung eines Berichts über Radus Verbindungen in die Politik. Als Casstorff die Todesnachricht überbringt, erfährt er, dass die Tochter des Ermordeten, Kathrin Schulz, in die Fußstapfen ihres Vaters getreten ist - sie arbeitet als investigative Journalistin für die gleiche Redaktion. Allerdings gibt sie an, seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt zu haben. Für Casstorff und Holicek bleibt der Ausgangspunkt ihrer Ermittlungen Alexander Radu. Doch der verhindert mit juristischen Mitteln, vorgeladen zu werden und auszusagen. Und auch die Staatsanwaltschaft - Wanda Wilhelmi führt die Ermittlungen zusammen mit ihrem Chef und Mentor Peter Heinrich - hält es mit dem Grundsatz, sich nicht von der Presse vorschreiben zu lassen, wie die Justiz zu agieren habe: Keine Vorladung auf Grundlage eines anonym an die Presse lancierten Fotos, von dem nicht klar ist, ob es sich nicht um eine Fotomontage handelt ...


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: -
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Jan CasstorffRobert Atzorn
Eduard HolicekTilo Prückner
Wanda WilhelmiUrsula Karven
Kathrin SchulzAnna Schudt
Alexander RaduTonio Arango

Stab

Rolle Darsteller
Musik:Jörg Lemberg
Kamera:Jochen Stäblein
Buch:Christoph Silber / Thorsten Wettcke
Regie:Claudia Garde

Kommentare (0)