100%

gefiel dieser Tatort

Views: 100

Länge: 87 Min.

Untertitel: Nicht Verfügbar

Folge: 264

Erstaustrahlung: 11.10.1992

Sender: SRF

Ermittler: CarlucciGertsch

Marion

Fernsehfilm Deutschland 1992 Hermann Egner lebt mit seiner Frau Marion in der Villa der Eltern. Eines Tages findet seine Mutter Helen heraus, daß er mit dem Kindermädchen ein Verhältnis hat. Kurz darauf wird das Mädchen tot im Garten der Villa aufgefunden. Carlucci, der Bauernsohn aus den Bündner Bergen, steht vor der schwierigen Aufgabe, das Vertrauen einer Berner Aristokraten-Familie zu gewinnen, die unter sich tief zerstritten ist. Alle scheinen etwas zu verbergen zu haben; auch Marion, die sich zuerst sehr kooperativ verhält, entpuppt sich bald als Lügnerin. Trotzdem genießt sie bei Carlucci einen Vertrauensvorschuß - nicht nur, weil er sie für unschuldig hält. Er hat sich - das Schlimmste, was einem Fahnder passieren kann, - in die Hauptverdächtige verliebt. Mit ihrer Hilfe finden er und sein Kollege Gertsch heraus, daß der im Familienbesitz befindliche Pharma-Betrieb in fragwürdige Geschäfte mit chemischen Kampfstoffen verwickelt ist. Es gelingt Carlucci, einen weiteren Transport des Giftes zu verhindern und die Hintermänner festzunehmen. Damit scheint der Mord an dem Kindermädchen, das zu neugierig war, geklärt. Doch ob Marion an ihrem Tod nicht doch mitschuldig war, bleibt für Carlucci am Ende ein Geheimnis.


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 4:3
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Kommissar CarlucciAndrea Zogg
Hermann EgnerRobert Hunger-Bühler
MarionAnna Katarina
Markus GertschErnst Sigrist
Helen Egner-von StampfliAnne-Marie Blanc

Stab

Rolle Darsteller
Regie:Bruno Kaspar
Buch:Johannes Bösiger, Bruno Kaspar und Niklaus Schlienger

Kommentare (0)