0%

gefiel dieser Tatort

Views: 118

Länge: 87 Min.

Untertitel: Nicht Verfügbar

Folge: 367

Erstaustrahlung: 10.08.1997

Sender: SFB

Schlüssel zum Mord

Auf einer Berliner Großbaustelle wird Heinz Bachmann, Angestellter der privaten Wachschutzfirma Argus, im Dienst erschossen. Man munkelt, daß er in dunkle Geschäfte mit illegalen Arbeitern auf der Baustelle verstrickt sei, diese mit der Drohung, sie anzuzeigen, erpreßt habe. So taucht sehr schnell der Verdacht auf, daß Bergmanns Mörder auch im Umfeld der ausländischen, illegalen Arbeiter zu suchen ist, zumal rumänische illegale Arbeiter in der Mordnacht verschwanden und nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz aufgetaucht sind. Berk, Vorsitzender des Interessenverbandes der Berliner Wachschutzunter-nehmen, ist um Schadensbegrenzung bemüht. Er läßt sogar seine guten Beziehungen zu Roiters Vorgesetzten Huber spielen, um den Verdacht auf die verschwundenen Arbeiter zu verstärken und so den Fall auf schnelle, elegante Weise vom Tisch zu bekommen. Doch als die beiden Berliner Kommissare Roiter und Zorowski Bachmanns Domizil durchsuchen, dämmmert ihnen, daß der "schwarze Sheriff" auch im größeren Stil als Erpresser aufgetreten sein könnte. Und was weiß Bachmanns Geliebte, die Prostituierte Chantal, von dessen dubiosen Geschäften? Eine Frage, der nicht nur Roiter, sondern auch Berk, der zwischenzeitlich auf eigene Faust recherchiert, bei einem persönlichen Besuch in Chantals Etablissement nachgeht..: Eine Leiche, die aus dem Berliner Wannsee geborgen wird, bringt Roiter und Zorro schließlich auf die richtige Spur...


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 16:9
Quote: 4,45 Mio. / 18,06 % MA
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Hauptkommissar RoiterWinfried Glatzeder
Kommissar ZorowskiRobinson Reichel
Rainer ToplitzMichael Greiling
Regina ToplitzAnke Sevenich
Tanja ToplitzDaniela Preuß
BerkHeinz Trixner
BachmannDietmar Huhn
HuberHanns Zischler

Stab

Rolle Darsteller
KameraJürgen Heimlich
AusstattungKlaus Winter
BuchRolf Silber
RegieSylvia Hoffman

Kommentare (0)