30%

gefiel dieser Tatort

Views: 5829

Länge: 88 Min.

Untertitel: Verfügbar

Folge: 1072

Erstaustrahlung: 18.11.2018

Sender: NDR

Ermittler: FalkeGrosz

Treibjagd

Fernsehfilm Deutschland 2004 Ein neuer Fall führt die Kommissare Ehrlicher und Kain ins Leipziger Umland. Während einer Treibjagd ist der Jäger Lothar Sofsky erschossen worden. In seinem Körper steckt eine Ladung Schrot. Schnell finden die Kommissare heraus, dass sie es höchstwahrscheinlich mit einem Mord zu tun haben. An der Treibjagd teilgenommen hat auch Wild-Großhändler Karsten Dietz, der bei der ersten Befragung gleich erwähnt, Sofsky nicht gemocht zu haben. Dann allerdings verweist er auf seinen älteren Bruder Gernot, der das Jagdrevier gepachtet hat. Sofsky, wohlhabender Immobilienbesitzer, war stiller Teilhaber von Gernot Dietz´ Reiterhof und deshalb dessen Geschäftspartner. Als Nächster plaudert der Waffenhändler Georg Herboltz ein pikantes Detail aus Sofskys Privatleben aus: Der Ehemann hatte ein Verhältnis mit der jungen, bildhübschen Simone Körner, die als Kellnerin im Jäger-Stammlokal "Lindenhof" arbeitet. Die Witwe Birgit Sofsky – ebenfalls bei der Treibjagd dabei – bestätigt, von ihrer 20 Jahre jüngeren Konkurrentin gewusst zu haben. Sie erzählt außerdem, dass ihr Mann seine Anteile am Reiterhof verkaufen wollte, was Gernot Dietz finanziell das Genick gebrochen hätte. Beide Männer hätten sich deshalb vor drei Tagen heftig gestritten. Existenzangst und Eifersucht – zwei plausible Motive für einen Mord. Doch innerhalb der Jäger-Gemeinschaft gibt es noch ganz andere Beziehungen. Als im Jagdrevier ein zweiter Mord geschieht, müssen sich Ehrlicher und Kain näher mit der Geschichte der Brüder Gernot und Karsten Dietz beschäftigen. Die Kommissare stoßen auf eine alte, immer noch offene Rechnung und auf Hass, Eifersucht und Neid. Erstausstrahlung: 01.02.2004


Arbeitstitel: -
Drehort: -
Produktionsfirma: -
Bildformat: 16:9
Quote: -
Drehtermin: -

Besetzung

Rolle Darsteller
Hauptkommissar Bruno EhrlicherPeter Sodann
Hauptkommissar KainBernd Michael Lade
Techniker WalterWalter Nickel
FrederikeAnnekathrin Bürger
Gernot DietzChristian Redl
Karsten DietzThomas Sarbacher
Marion DietzAntje Schmidt
Michael VossJacob Matschenz
Simone KörnerIsabella Jantz
Georg HerboltzHenning Peker
Birgit SofskyKirsten Block

Stab

Rolle Darsteller
Regie:Peter W. Bringmann
Buch:Andreas Pflüger
Kamera:Johannes Kirchlechner
Musik:Enjott Schneider

Kommentare (3)

Hochofen, 05.06.2020
-63

Klappe halten, Nazischwein!

Antworten
Hochofen, 05.06.2020
-63

Klappe, Nazischwein!

Antworten
katererich, 04.05.2020
+70

Total falsche Beschreibung zu einem Tatort mit den Kommissaren Ehrlicher und Kain aus dem Jahr 2004!

Im konkreten Fall aus 2018 geht es um verängstigte Bürger und Verbrechersympathisanten!
Sind die Biodeutschen durch die ständige Gutmenschen-Hirnwäsche schon total degeneriert? Da schäkert der voreingenommene Kommissar Falke mit einem frechen bulgarischen Gewohnheitseinbrecher herum und läßt ihn laufen und quält dann ein Einbruchsopfer bis zum Herzinfarkt und qualifiziert eine Notwehr(überschreitung) als Mord. Diesen verblödeten Verbrechersympathisanten sollte man derzeit besser als Erntehelfer einsetzen, da könnte er sinnvolle Arbeit leisten. Und die von der Einbrecherin mit einem Messer angefallene Wachhundeschulbetreiberin, so dumm und nichtsnutzig wie ihre Köter, leistet der leichtverletzten Verbrecherin aufopfernd erste Hilfe und verhilft ihr dann noch zur Flucht zu ihrer Bande.

Und viele Kommentatoren auf der Website des Ersten finden das alles OK, sind auf Seiten des "tollen Teams" und - wie auch in der Realität oft eine linkslinke Justiz - der "netten Verbrecher". Geht's noch? Kann sich keiner vorstellen, wie verängstigt sich viele Einbruchsopfer auf ewig fühlen? Da lob ich mir die amerikanischen Stand-Your-Ground-Laws und ihre entschlossenen Anwender!

Antworten